AKW Besichtigung Foto Privat

Bad Waldseer Flieger interessieren sich für Kernkraft

Die Mitglieder des Sport- und Segelfliegerclub Bad Waldsee- Reute e.V. besuchten das Kernkraftwerk Gundremmingen.

Das weithin sichtbare Kernkraftwerk Gundremmingen bei Ulm im Landkreis Günzburg, war ein bereits  lang geplantes Ziel der Piloten. Bei guten Wetterbedingungen können Waldseer Piloten bereits am Horizont die großen Dampffahnen entdecken – und nebenbei hervorragend als Orientierungshilfe nutzen.
So organisierte Vereins-Schriftführer Johann Schuler am Samstag, 20.01.2018 einen Ausflug nach Gundremmingen. Den Vereinsmitgliedern wurde dadurch  die Möglichkeit geboten, einmal hinter die Kulissen zu schauen.
So machten sich 20 Mitglieder des Vereins gemeinsam auf den Weg nach Gundremmingen im Landkreis Günzburg in Bayern.  Die Teilnehmer erlebten dort einen sehr interessanten Vortrag und eine spannende Werksführung.
Die großen Dimensionen überraschten alle, als sie erfuhren, was hinter den beiden weithin sichtbaren Kühltürmen an modernster Technik und Logistik steckt.
Den Teilnehmern wurde die Funktion und vor allem die Sicherheitsvorkehrungen ausführlich erklärt. Insbesondere die Segelflieger interessierten sich besonders für die Wasserdampfschwaden. Diese machen die für sie so wichtige Thermik in komprimierter Form deutlich sichtbar – ca. 700 Liter Wasserdampf pro Sekunde strömen aus nur einem Turm. Denn warme und feuchte Luft ist auch das, was die Segelflieger für ihre langen Flüge nutzen und sie mühelos über Stunden durch die Lüfte gleiten lässt.  Allerdings müssen sie aufsteigende Luftmassen wo anders suchen. Direkt  über Kernkraftwerken herrscht Flugverbot.

Es war ein rundum spannender Tag für die Vereinsmitglieder und ein gelungener Ausflug.

0 Antworten