Duo Discus

Segelflieger investieren in die Zukunft

(03.09.2017,  auch erschienen in der SZ vom 26.9.17)
Bad Waldseer Segelflieger ersetzen ihr Doppelsitziges Kunststoff-Segelflugzeug, durch ein modernes und deutlich leistungsfähigeres. Das gibt sowohl den Piloten als auch den Flugschülern die Möglichkeit ihren Aktionsradius zu vergrößern. Die Schwäbische Alb und die Alpen sind damit, als interessante Segelfluggebiete, deutlich besser zu erreichen.  

Duo Discus Foto Jakob Bosch  DuoDiscus

SSC besitzt Leistungsdoppelsitzer

Etwas Wehmut war auch dabei, als die Bad Waldseer Segelflieger ihren knapp 30 Jahre alten Doppelsitzer „Twin Astir“ mit dem Rufnamen „Reute“ verabschiedet haben. Hinter einem Belgischen Auto verschwand das Flugzeug samt Anhänger Richtung Norden. Wie kommt es  dazu in der laufenden Saison sein Flugzeug  abzugeben.  Engagierte Segelflugpiloten, allen voran Jakob Bosch aus Tannweiler, haben sich schon seit einiger Zeit damit beschäftigt wie der Segelflugzeugpark und damit der Verein noch attraktiver gestaltet werden können. Schon im Frühjahr wurde ein „Duo Discus“ als möglicher Ersatz für den „Twin Astir“ ins Auge gefasst. Als Jakob Bosch die Vorstandschaft über ein attraktives Angebot eines gebrauchten Duo Discus informiert hat musste es schnell gehen. Dieses Flugzeug ist für den Verein eine hohe aber wichtige Investition. Dazu musste jedoch zuvor noch der „Twin Astir“ verkauft werden. Nach, wenigen Tagen des Hoffens und Bangens war die Aufwertung des Flugzeugparks abgeschlossen. Der SSC Bad Waldsee ist glücklicher Besitzer eines Leistungsdoppelsitzers.

Streckenflüge auf die Schwäbische Alb oder in die Alpen  

Für die Segelflieger im SSC bedeutet das einen großen Schritt nach vorne. Segelflugzeuge nutzen aufsteigende Luftmassen um sich wie Vögel über Stunden und über hunderte von Kilometern ohne eigenen Antrieb in der Luft zu bewegen. Bad Waldsee hat für den Flug in der Thermik relativ gute Bedingungen. Um jedoch die sehr guten Bedingungen auf der Schwäbischen Alb oder in den Alpen zu nutzen, müssen Bereiche überbrückt werden in denen es kaum Aufwinde gibt. Das war mit dem bisherigen Twin Astir nur an wenigen Tagen im Jahr möglich. Durch die Neuanschaffung des Duo Discus sind Flüge in diese Regionen auch bei deutlich weniger optimalen Bedingungen möglich. Als Doppelsitzer bietet dieses Leistungsflugzeug auch den Flugschülern die Möglichkeit zusammen mit dem Fluglehrer eine gute Streckenflugausbildung zu erlangen.

Aktive Segelfliegerjugend

Ein wesentlicher Aspekt für diese Investition in die Zukunft ist, dass sich der SSC Bad Waldsee seit einigen Jahren wieder über eine sehr aktive und engagierte Segelflieger-Jugend freuen darf. Neben jungen Piloten mit Lizenz hat der Verein auch sechs Jugendliche in der Ausbildung, von denen einige noch in diesem Jahr Ihren Flugschein bekommen werden. Dieser Erfolg ist vor allem dem Fluglehrer Wolfgang Hirt zu verdanken der in seiner Ehrenamtlichen Tätigkeit sehr viel Zeit für eine solide Ausbildung der Flugschüler aufwendet. Auch für Ihn, der schon viele Stunden in einem Flugzeug wie diesem in den Französischen Seealpen verbringen durfte ist klar:  „uns sind nun ganz neue Möglichkeiten gegeben.“

Das Interieur sowie die technische Ausrüstung sind „state oft the art“. Damit findet die sukzessive Modernisierung des Waldseer Flugzeugparks einen neuen Höhepunkt, Jakob Bosch: „ohne die Teamleistung aller, die mit angepackt haben um dieses Projekt zu verwirklichen, wäre das so nicht möglich gewesen“. Nach der noch ausstehenden Zulassung freut sich der SSC  auf den ersten Flug im neuen Flugzeug in Reute.

Hintergrund

Der SSC Bad Waldsee- Reute wurde 1950 gegründet, und hat derzeit 83 Aktive Mitglieder davon 23 in der Sparte des Segelflugs. Acht Mitglieder befinden sich in der Ausbildung, davon haben drei am Wochenende erfolgreich ihre Pilotenprüfung bestanden. Der Verein besitzt ein Motorflugzeug, ein Ultraleichtflugzeug, einen Motorsegler und vier Segelflugzeuge.

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>